Proteinballs – das Rezept :)

 

Das ist einfach eins meiner liebsten Rezepte! Wieso? Weil sie sich super einfach zubereiten lassen, bis zu einer Woche haltbar sind, viel günstiger sind im Vergleich zu den ganzen Proteinballs oder –riegeln, die man kaufen kann und natürlich, weil sie einfach sehr, sehr lecker schmecken!

 

Zutaten:

  • 40g Erdnussmus
  • 50g Haferflocken
  • 30g Amaranth gepufft
  • 60g Whey Protein Schoko
  • 30g gemahlene Mandeln
  • Ca. 20g Honig
  • Ca. 100ml Milch
  • Ca. 5g Kakao
  • Ca. 40g Schokodrops (zartbitter)
  • Kokosraspeln zum Garnieren
  • Optional: man kann natürlich noch alles Mögliche hinzufügen, z.B.: Zimt, Flohsamenschalen, Chiasamen, ganze oder gehackte Nüsse, Rosinen, Datteln oder, oder, oder…

 

Zubereitung:

  • Die Zutaten (bis auf die Schokodrops) gut miteinander vermischen, sodass eine klebrige Masse entsteht- und ja, sie muss wirklich klebrig sein, damit sie sich danach auch gut zu Bällchen formen lässt.
  • Danach gebt ihr die Schokodrops hinzu und knetet das Ganze noch mal kurz durch.
  • Jetzt geht’s auch schon daran, die Bällchen zu formen- ihr könnt das einfach nach Gefühl machen, oder immer einen Teelöffel mit der Masse füllen und dann formen. Wer es ganz genau machen möchte, kann natürlich die Masse auch immer abwiegen, um dann wirklich gleich große Bällchen zu bekommen.
  • Wenn ihr ein Bällchen geformt habt, wälzt ihr es einmal durch die Kokosraspeln und im Anschluss geht’s dann ab in den Kühlschrank.
  • Nach 1-2 Stunden sind die Bällchen schön fest und auch durchgezogen.

 

Ich bekomme immer ca. 22 Bällchen und variiere oft ein bisschen bei dem Rezept.

Wenn man es wie oben angegeben zubereitet, bedeutet das für die Makros folgendes:

 

Kalorien (pro Stück) 61 kcal
Kohlenhydrate 4,8 g
Fett 2,9 g
Eiweiß 3,7 g

 

Lasst es euch schmecken! 🙂

Leave your thought